May 172010
 

.

Ronnie James Dio

Ronnie James Dio (10. Juli 1942 – 16. Mai 2010) startete seine Karriere in den 60ern mit der Band “Elf” (“The Electric Elves”). 1975 holte ihn Ritchie Blackmore und gründete die Band “Rainbow”, in 1980 löste er Ozzy bei “Black Sabbath” ab. 1983 – 2006 widmete er sich, neben vielen Charity Projekten, meist seinem Solo-Projekt “DIO”, um dann in 2007 die Reunion mit den alten “Black Sabbath” Kumpels unter dem Namen “Heaven And Hell” zu verkünden. Bis drei Monate vor seinem Tod stand er, im Winter 2009 schon schwer gezeichnet von seiner Krebserkrankung, auf der Bühne. Er gilt als eine der wichtigsten Figuren in der Rock Musik, aber auch als einer der Wenigen, der trotz all des Rummels Mensch geblieben ist und sich nie wirklich um Erfolg und Geld geschert hat. Seine Stimme hat mich mein ganzes Leben lang begleitet, ich hab ihn unzählige Male live gesehen und es fühlt sich so an, als sei ein Freund gestorben und nicht nur ein begnadeter Künstler. Du hast es selbst gesagt, Ronnie: “The ending is just a beginner”.

1977 – Kill the King (Rainbow)

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

1992 – Mob rules (Black Sabbath)

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

2003 – Holy Diver (DIO)

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

2009 – Heaven and Hell (Heaven and Hell)

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook

 Leave a Reply

(required)

(required)